Make your own free website on Tripod.com

Shopping made simple

 

Hier geht es zur Homepage

Peperomia

Zwergpfeffer

Informatives Standort Gießen Düngen Vermehren Tipps und Hinweise

 

nach obenInformatives über diese Zimmerpflanze
anspruchsvoll

Von den über 600 Arten dieses aus den tropischen Regenwäldern stammenden Pfeffergewächses sind so viele reizende Formen in Kultur, daß sich für Liebhaber das Sammeln geradezu anbietet. Entsprechend variabel sind Aussehen und Blattfärbung der oft epiphytisch, also auf Bäumen wachsenden Stauden mit den kriechenden oder herabhängenden Trieben. Häufig anzutreffen sind bei uns P. argyreia mit dunkelgrünen, zerklüfteten Blättern und P. obtusifolia mit den gelbbunt panaschierten Sorten `Green Gold', `Lougenü' oder `Variegata'. Wegen ihres kriechenden Wuchses als Ampelpflanzen besonders zu empfehlen sind P. glabella mit der weißbunten Sorte `Variegata' und P. rotundifolia, deren winzige, grünmarmorierte, an dünnen Fadentrieben herabhängende Blätter an die Leuchterblume, Ceropegia woodii, erinnern.

zimmerpflanzen_pflanzen_zwergpfeffer_peperomia_obtusifolia

 

nach obenDer beste Standort für diese Zimmerpflanze

hell bis halbschattig, keine direkte Sonne; im Winter sollte die Zimmerwie Bodentemperatur nicht unter 18° C absinken.

 

nach obenDas richtige Gießen dieser Zimmerpflanze
mit temperiertem, enthärtetem Wasser ganzjährig mäßig feucht halten; Arten mit dickfleischigen Blättern kommen mit weniger Luftfeuchtigkeit aus.

 

nach obenDas richtige Düngen dieser Zimmerpflanze
im Sommer alle zwei Wochen, im Winter monatlich.

 

nach obenRichtig Vermehren
durch Kopf-, Trieb- oder Blattstecklinge, die man im Frühjahr schneidet.

 

nach obenTipps, Tricks und Hinweise
dickblättrige Arten wie P. caperata sind grundsätzlich weniger empfindlich und in ihren Standortansprüchen bescheidener.

Für Hydrokultur geeignet

www.goto.com Search the Web.
Type it and go!
  
 

 

AltaVista Find this:   
   
WebCounter by GOWEB